Musik aus    A- | A | A+


Bornheim · Das nahe Bonn · Das nahe Köln · Die nahe Eifel · Freizeitangebote


Bornheim – ein Ort mit
wachsender Bedeutung


Bornheim liegt in der südlichen Mitte der Kölner Bucht.
Sein gewachsener Ortskern mit Lebens­mittel­läden, Boutiquen, Geschäften für Schreib­waren und anderes, Cafés und Restau­rants, Post und Banken laden zu einem kurzweiligen Einkaufs­bummel sowie zu vergnüglichen Stadt-Spazier­gängen ein.
In den 90er Jahren des zurück liegenden Jahr­hunderts ist westlich von der Innen­stadt der moderne Bürger­park neu ent­standen, mit Rat­haus, Bücherei und dem groß­zügig gestal­teten Alexander-von-Humboldt-Gymnasium.

Zwischen dem alten und dem neuen Teil Born­heims - also mittendrin - steht das Wohnstift Beethoven. In einem rund 15.000 qm großen Park, durch den ein beschaulicher Bach mäandert.

Geschichte und Klima

Bornheim liegt am Fuße des Vorgebirges zwischen der Bundes­stadt Bonn und der Rhein-Metro­pole Köln. Bis hier hin planierten im Laufe mehrerer Eis­zeiten gi­gan­tische Gletscher die Ebene und formten sie zur Kölner Bucht. Im Osten begrenzt von Sauer­land, dem Ennert und dem Sieben­gebirge, im Süden vom Rhei­nischen Schiefer­gebirge und der Eifel und im Osten von den Aus­läufern der Vo­gesen. Eifel und Sieben­gebirge sind vulkanischen Ursprungs und waren noch bis vor rund 10 000 Jahren aktiv. Immer wieder entluden sie ihre mineralreiche Asche, die für Pflanzen einen natürlichen Wachstumsförderer darstellt. Der Rhein seinerseits brachte schon zuvor über Millionen von Jahren immer wieder große Mengen Schlamm mit. Auf diese Weise schichteten sich über riesige Zeiträume fruchtbarste Lehm-, Sand- und Lößböden auf. Der vorherrschende Westwind beschert der Botanik ein mildes Klima mit einem willkommen hohen Maß an Feuchtigkeit sowie ganzjährig milden Temperaturen. Die Region rund um Bornheim gehört zu den wärmsten Deutschlands und wird gerne der "Obst- und Gemüsegarten des Rheinlands" genannt. Sie gehört zu den attraktivsten Gegenden Deutschlands mit großem Zukunftspotential.

Das es hier vor Ort ein so vielfältiges Angebot an geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten gibt, hat die Gegend ihrer abwechslungsreichen Besiedlungs- und kulturellen Geschichte zu verdanken.

Bis zur Verdrängung durch die Germanen lebten hier als das erste große Kulturvolk bis in das vierte Jahrhundert v. Chr. die Kelten. Ein ursprünglich rechtsrheinisch beheimateter Stamm der Germanen, die Ubier, musste 38. v. Chr. von den Römern in das linke Rheintal umgesiedelt werden, weil Fürsten benachbarter Siedlungen ihren guten Wirtschaftsbeziehungen zu der Besatzungsmacht so arg misstrauten, dass es zu größeren Fehden kam. Die Römer blieben rund 500 Jahre. Bereits im dritten Jahrhundert tauchten die Franken auf. Ihr Herrschaftsbereich dehnte sich im Laufe von 1 000 Jahren europaweit aus bis es schließlich im späten Mittelalter von selbstständigen europäischen Fürstentümern, Städten und Staaten abgelöst wurde. Nach den napoleonischen Kriegen entwickelten sich an ihrer Stelle die modernen Staaten.

Vom Wohnstift Beethoven aus erkunden Sie problemlos unzählige Museen, Schlösser, Ausgrabungen und vieles andere.




Die historische Stadtflagge im Bornheimer Rathaus verweist auf die alte Tradition der Bauern und Gärtner.

 

Aktuelle Veranstaltung

24.10.2017, 18:00 Uhr:
HERBST-MENÜ

>>> alle Veranstaltungen
   

Direkt-Kontakt für Interessenten
 

Startseite Direktkontakt für Interessenten Rezeption Verwaltung Anfahrt Nutzungsbedingungen Datenschutz Impressum Personal/Karriere

Wir sind Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband Paritätischer Wohlfahrtsverband Das Wohnstift Beethoven wird seit vielen Jahren regel-
mäßig vom Jahrbuch Premium-Residenzen empfohlen.
Premium Wohnen im Alter