WillkommenResidenzwohnenGastronomieAktivServiceGesundheitAusführliches InhaltsverzeichnisKontaktImpressumDatenschutzKarriereFolgen Sie uns auf FacebookMenu
VITALISARIUM
WOHNSTIFT BEETHOVEN
WOHNSTIFT MOZART
KARRIERE
IMPRESSUM / DATENSCHUTZ
Folgen Sie uns auf  f

  Interessenten fragen …

 

Auf welche Weise wird das Erfolgskonzept „Die 1. Klasse für Senioren” im Wohnstift Beethoven umgesetzt, … mit Leben gefüllt?

An welche Seniorinnen und Senioren richtet sich das Angebot des Wohnstifts Beethoven in erster Linie, wer sollte sich dafür besonders interessieren? 

Wer sind die Macher, die Menschen, die die Service- und Dienstleistungsangebote mit Tatkraft verwirklichen? Verfügen sie vielleicht über besondere Kenntnisse oder Eigenschaften? Und: Wer steht persönlich hinter allem? 

Was genau macht das Wohnstift Beethoven so einzigartig, so beliebt, und warum eigentlich wird es – nunmehr schon über Generationen hinweg – von seinen Bewohnern und Mitarbeitern gleichermaßen so hoch geschätzt? 

Welche organisatorisch-betriebswirtschaftlichen Voraussetzungen sind erforderlich, um dieses Ansehen, eine dermaßen herausragende Position zu erlangen und sie nunmehr im fünften Jahrzehnt so erfolgreich zu verteidigen?

 

 

Antworten darauf …


… gibt Bruno Tiltmann, Geschäftsführer des Wohnstifts Beethoven, in Form unterhaltsamer und informativer Interviews. Diese Gespräche sind im HD-Format aufgezeichnet worden und hier im Anschluss in Form von fünf Themen-Videos zu sehen. 


„Zwischen den Zeilen”: Wer genau hin hört und sich auskennt hört, dass es sich bei der Klaviermusik, die gelegentlich zu hören ist, um Variationen von Ludwig Van Beethovens "Die Wut über den verlorenen Groschen" handelt, arrangiert und eingespielt von Agnes van Ravenstein. 

Wen es interessiert, das Making of …” bietet einen kleinen Blick "hinter die Kulissen”.


Wir wünschen gute Unterhaltung!

 

 



Erwartungen übertreffen

Bruno Tiltmann, Geschäftsführer Wohnstift Beethoven, 

über „Die 1. Klasse für Senioren”.

 




Wir sind Wunscherfüller.

Bruno Tiltmann, Geschäftsführer Wohnstift Beethoven, 

über das „Management”.

 




Sinn, Verstand, Geschmack

Bruno Tiltmann, Geschäftsführer Wohnstift Beethoven, 

über „Architektur des Hauses, seiner Räume, seiner Ausstattung”.

 



 

Menschen mit Charaktere

Bruno Tiltmann, Geschäftsführer, über die Bewohner des Wohnstifts Beethoven: 
„… ins ,Beethoven’ bringt man sich ein.”

 




Eine lebendige Stadt

Bruno Tiltmann, Geschäftsführer Wohnstift Beethoven, über den Standort Bornheim:

„… mit einer Vielzahl Initiativen”

 



Das „Making of …”

Szenen hinter der Kamera


An zwei Tagen im Mai 2019 war der in der Köln-Bonner Kultur-Szene bekannte Buch- und Bühnen-Autor, Werbetexter und Moderator Ulrich Harz mit seinem Kameramann Bernhard Kleine-Frauns, Schauspielhaus Bochum, und seiner Assistentin Victoria Thiele zu Gast in der Premium-Residenz. Das Dreh-Team war beauftragt, O-Töne aus dem Wohnstift Beethoven mit der Videokamera "einzufangen": Bewohner von ihren Erfahrungen berichten zu lassen, die sie seit dem Einzug in ihr neues Zuhause machen konnten, wie sie zum aktuellen Zeitpunkt zu ihrem Entschluss hierher zu ziehen, stehen, und was ihnen ganz allgemein auf dem Herzen liegt. Das Ziel: ein authentisches Bild vom Wohnen und Leben im Wohnstift Beethoven zu zeichnen.
Für den Geschäftsführer des Wohnstifts Beethoven, Bruno Tiltmann, ergab sich die willkommene Gelegenheit, ein ganzes Paket der häufig gestellten Fragen aus dem eingangs geschilderten Themenkomplex via Video und Internet zu beantworten. In seinen Videos nimmt er sich Zeit, eine Fülle interessanter Zusammenhänge mit Liebe zum Detail zu erläutern, das eine oder andere Klischee aufzugreifen und aufzuklären und somit auf fesselnde Art und Weise eine gehörige Portion Transparenz zu erzeugen. 

 


 

Einmal an zwei Tagen durchs ganze Wohnstift Beethoven. Zunächst ging es für das Video-Team gewissermaßen in die 8. Etage, nämlich hoch auf das Dach von Gebäude-Flügel Drei. Dort war das Wetter in der Frühe aber wenig überzeugend und deshalb ging es ziemlich schnell wieder wieder auf die 1. Etage, in die Bibliothek zur ersten Interview-Aufnahme mit dem Geschäftsführer Bruno Tiltmann. Zeitlich etwas über den Tag, räumlich aber über alle Gebäude verteilt und wieder bis ins 5. Stockwerk hinauf, ging es anschließend zu den Bewohnern. Als Interview-Partner hatten Sie sich auf ihre Themen vorbereitet, zu denen sie vor der Kamera nun überzeugend Stellung bezogen, ihre persönlichen Anliegen zur Sprache brachten und dazu ihre Positionen vertraten. Der letzte „Dreh” fand am zweiten Drehtag nachmittags im Park vor dem Gartenteich, herrlich vom dichten Grün und Blüten eingefasst, statt. 

 

 

Zum Seitenanfang

 

 

LASSEN SIE SICH BERATEN!

Sylvia Fischer
0 22 22 / 73 512   |   info@wohnstift-beethoven.de