Willkommen Residenzwohnen Gastronomie Aktiv Service Gesundheit BTHVN2020 Ausführliches Inhaltsverzeichnis Kontakt Impressum Datenschutz Karriere Folgen Sie uns auf Facebook Menu
VITALISARIUM
WOHNSTIFT BEETHOVEN
WOHNSTIFT MOZART
KARRIERE
IMPRESSUM / DATENSCHUTZ
Folgen Sie uns auf   f


Transkription


"Ausprobieren, was gefällt."


Ich bin also wirklich noch sehr vital, habe noch sehr viele Möglichkeiten, meinen Sport hier auszuleben. Ich gehe sehr gerne schwimmen und zur Wassergymnastik.

Dann habe ich die Möglichkeit zum Geräte-Training, zu Fitnesskursen, ich gehe aufs Laufband, auf den Cross-Trainer … und ja, ich hoffe, dass ich dadurch auch noch ein bisschen fit bleibe.

Ich besucher sehr gerne die Kurse, weil die Leute auch alle motiviert sind und mitmachen.

Ich bin auch sehr kulturinteressiert.

Es werden ja unter anderem auch sehr viele Vorträge hier angeboten, sehr schöne Konzerte, alles hier im Haus. Und das weiß ich sehr zu schätzen.

Wir machen Fahrten – werden mit dem Bus hier abgeholt, mit dem Bus wieder gebracht.

Dann spiele ich zum Beispiel Doppelkopf – das habe ich immer schon sehr gemocht.

Ich mache also eigentlich eine ganze Menge von dem, was hier angeboten wird.

Ich versuche, immer alles auszuprobieren.
Und was mir Spaß macht, das mache ich dann.

Ich gehe auch sehr gerne spazieren. Man muss ein bisschen oberhalb des Ortes hoch. Mit meinen Nordic Walking-Stöcken „kämpfe“ ich mich dann nach oben, gehe schön oberhalb von Bornheim, und habe den schönen Blick auf den Ort. Und Bornheim selber, ja, ist ein kleiner Ort – hat aber auch schöne Geschäfte. Und ich bin hier richtig gut aufgehoben. Alles, was ich brauche, habe ich.

Meine Wohnung ist sehr gemütlich.

Ich habe mich umstellen müssen, von einem großen Haus mit großen Garten auf eine relativ kleine Wohnung.
Die Kinder waren aus dem Haus, mein Mann verstorben, und dann habe ich mich hier halt angemeldet. Was auch im Sinne meines Mannes war, der hatte sich das Haus auch schon ausgesucht.
Und nun bin ich froh, dass ich hier bin und das alles nutzen kann.
Es kommt mir immer vor, als hätte ich Urlaub.

Wir haben hier auch ein kleines Geschäft im Haus,

Ich habe meine voll eingerichtete Küche, mit Kühlschrank, mit Tiefkühltruhe und mit Induktionsherd,
Mein Badezimmer ist auch sehr schön. Seniorengerecht, mit einer schönen großen Dusche. Ich habe mein Schlafzimmer, mein Wohnzimmer, einen großen Balkon mit schönen Blick in den Garten … was will man mehr?

Mir hat hier von Anfang an sehr imponiert, dass die Menschen alle sehr freundlich, sehr zugewandt sind. Jeder grüßt jeden.
Und ich habe schon ganz viele nettte Menschen hier kennengelernt. Auch durch meine Aktivitäten.


Das Wichtigste ist natürlich, dass ich hier sicher und geborgen bin.

Ich muss jeden Morgen meinen Weckruf drücken. Und einmal habe ich es vergessen, dann wurde ich nach 10:00 Uhr angerufen: "Frau Bernhard, ist bei Ihnen alles in Ordnung?"
Das ist für mich ein beruhigendes Gefühl ... dass ich weiß, wenn mir etwas passiert, hier habe ich schnell Hilfe.
Ich fühle mich hier sicher und geborgen.


Ich singe - schon von Kindesbeinen an - sehr, sehr gerne, hatte aber nie die Möglichkeit, in einen Chor einzutreten. Und hier bin ich eingetreten - das macht mir solchen Spaß.
Wir sind so ungefähr dreißig Leute, Damen und Herren, und wir proben einmal in der Woche. Und machen jetzt, Ende der Sommerzeit, auch eine kleine Vorführung und ein kleines Konzert.

Diese Woche ist hier offenes Singen. Dann werden alle Hausbewohner zum Singen eingeladen, und im Chor singen halt alle kräftig mit. 

Es ist ein gepflegtes Publikum hier. 

Die Leute sind insgesamt sehr positiv und sehr freundlich, und jeder versucht, das Schönste noch zu machen. Jeder muss sich lösen von dem Alten und versuchen, aus der restlichen Lebenszeit noch etwas Schönes herauszuholen, das Gute zu genießen und das Schöne zu sehen.

Ich hab es insgesamt gut geschafft und fühle mich jetzt hier in meiner neuen Heimat sehr wohl.

 

Zurück zum Video     

Zurück zur Videoseite "Mitgeschnitten. Unsere Bewohner haben das Wort."

Zum Seitenanfang

 

 

LASSEN SIE SICH BERATEN!

Sylvia Fischer
0 22 22 / 73 512   |   info@wohnstift-beethoven.de